Entwicklung

Eva Steindl, Geschäftsführerin (Bild)

Bei den Koryphäen ist der Name Programm.

Wir sind ein regional, engagiertes, sozial-ökonomisches Unternehmen mit dem Ziel Menschen zurück in den 1. Arbeitsmarkt zu führen. Bei uns sind alle TransitmitarbeiterInnen gleich gestellt und können ihre Fähigkeiten und Talente einbringen und weiterentwickeln.

Wir haben bis 2018 über 700 erwerbslose Männer und Frauen aus der Region über befristete Dienstverhältnisse beschäftigt. Davon konnten 80 den ausserordentlichen Lehrabschluss im Einzelhandel, Büro, Schneiderei und im Großhandel nachholen.

Unser sozial ökonomischer Betrieb bietet Arbeitsplätze im Verkauf, Lager und Transport, in der Schneiderei, im Büro, in der Kunsthandwerkstatt und in der Grünraumbetreuung an. Die TransitmitarbeiterInnen werden von der Regionalen Geschäftsstelle des AMS Neusiedl ausgewählt. Wir arbeiten mit sehr felxiblen Arbeitszeitmodellen, damit möglichst alle die Chance haben auf den Wiedereinstig in das Arbeitsleben.

Die enge Verstickung von sozialem Engagement, fachlicher bzw. persönlicher Qualifizierung und wirtschaftlichen Zielen fordert von den Angestellten bei den Koryphäen aussergewöhnliche Fähigkeiten auf bestimmten Gebieten. Das Arbeiten mit Menschen in deren nicht immer einfachem Umfeld stellt hohe Anforderungen an das Team. Wissen, Einfühlungsvermögen und manchmal auch "korygiale" Geduld stellen die Basis für den Erfolg dar.

Der Lohn für den Einsatz ist der sichtbare Erfolg, den die unterstützten Männer und Frauen haben. Wenn wir erleben, wie sie mit dem Erlernten am Arbeitsmakrt Fuss fassen, dass sie gerne an die Zeit bei den Koryphäen zurückdenken und uns gemeinsam freuen können etwas bewirkt zu haben.